Zertifiziert von der zentralen Prüfstelle Prävention
Gerade sehr engagierte Menschen können in die Falle geraten und sich zu hoch belasten. Nur wenige schaffen es dann aus eigener Kraft, andauernde Stresssituationen zu bewältigen, viele werden es einige Zeit belastet aushal- ten, manche vielleicht eine nicht unbedingt nötige Psychotherapie beginnen, manche den Beruf (oder den Partner) wechseln und andere an den Folgen des Stresses erkranken. Denn chronischer emotionaler Stress betrifft Seele und Körper zugleich und ist damit ein starker Risiko- faktor für Erkrankungen. Er kann auf die Dauer etwa zu Depressionen/Burnout, Herz- und Kreislauferkrankungen oder Allergien führen.
Der Königsweg aus dem Stress: Das mentale Gruppentraining Ein mentales Gruppentraining liefert genau die Ressourcen und Ergebnisse, die jemand, der unter Stress leidet, dringend braucht, etwa persönlich passende Strategien für herausfordernde Situationen, eine höhere Toleranz gegenüber Stress oder mehr Möglichkeiten sich mit Aktivität und Ruhe, mit Spannung und Entspannung zu erholen. Analysen aus 20 Jahren Erfahrung mit dem „Hildesheimer Gesundheitstraining“ – das ist die Basis für „Innere Stärke erleben“ - bestätigen genauso wie die klinischen Studien dazu diese großen Vorteile eindrucksvoll: Ein mentales Training bringt die Leistungsfähigkeit zurück, fördert die Stressresistenz und schützt die psychische Gesundheit. Wer am Training teilnimmt, kommt nicht nur zu einem tiefen Verständnis des Zusammenspiels sozialer, psychischer und physischer Faktoren, die seine Gesundheit und Leistungsfähigkeit beeinflussen, er hat die Chance, in einem sicheren Rahmen nachhaltige Entwicklungsschritte in Richtung Lebensqualität und Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Stressresistenz zu gehen. Die Teilnehmenden (TN) machen auch die wertvolle Erfahrung, aus eigener Kraft etwas ändern zu können (manche sprechen da von „Selbstwirksamkeit“, andere vielleicht von „Autonomie“).
Die Struktur des Trainings Dieses Programm wurde gezielt für Gruppen zwischen 6 und 15 Personen entwickelt, die unter Stressreaktionen wie Verstimmungen oder körperlichen Symptomen leiden. Es ist auch für Menschen geeignet, die lediglich ihre Fähigkeiten optimieren möchten, zukünftig mit Stress und starken Belastungen konstruktiv umzugehen. Einzeltrainings sind natürlich auch möglich. Für Menschen mit einer behandlungsbedürftigen psychischen Erkrankung ist das Training nicht geeignet Es umfasst 12 aufeinander aufbauende Termine á 90 Minuten (üblicherweise 1x pro Woche). Dieses zeitliche Raster sichert den engen Bezug zur Praxis: Trainingseffekte können kurzfristig überprüft und ein neues Verhaltensrepertoire nachhaltig verankert werden. Umfangreiche persönliche Unterlagen unterstützen den Prozess der Veränderung. In Exkursen finden sich zusätzliche Infos zum theoretischen Hintergrund der nachhaltig wirkenden Verfahren. Eine Besonderheit sind die auf die Trainingsinhalte abgestimmten Audio-Aufnahmen (Trancen) von jeweils rund 25 Minuten Dauer, die nicht nur die Wirkung der Trainings-Einheiten verstärken sondern auch der tiefen Entspannung und Regeneration dienen. Nach dem Ende des Trainings können die TN die Trancen weiterhin verwenden um entsprechende Themen intensiver anzugehen. Vertraulichkeit - ein besonderer Vorteil dieses Trainings Die verwendeten mentalen Techniken lassen es auch in der Gruppensituation zu, persönliche Fragestellungen vertraulich zu bearbeiten. Viele Verfahren übermitteln Strategien, die die Teilnehmenden anwenden können ohne über Inhalte sprechen zu müssen; wenn gewünscht, ist ein Austausch jedoch möglich.
Die Inhalte des Trainings Mentale Verfahren ermöglichen es den Teilnehmenden direkte und tief greifende Veränderungen auf dem Weg zu Ihren Zielen zu erlangen. Sie erhalten Basics, wie z.B. achtsam zu werden, persönliche Ressourcen und Potentiale zu entwickeln und zu lernen, sich mit mentalen Verfahren auf konkrete Belastungssituationen vorzubereiten. Mentale Verfahren, um Körper- und Immunfunktionen zu stärken Ressourcen, um emotionalen Stress zu bewältigen und ihren Zielen näherzukommen, wie etwa blockierende Überzeugungen zu entmachten, Wertekonflikte zu überwinden, psychische und soziale Krankheitsgewinne überflüssig werden zu lassen, soziale Kompetenzen zu erweitern und attraktive Perspektiven für eine Zukunft mit Lebensqualität, Leistungsfähigkeit und Gesundheit zu entwickeln. Diese Interventionen ermöglichen es, viele Stressreaktionen erst gar nicht entstehen zu lassen auch anspruchsvolle Anforderungen konstruktiv zu bewältigen sich besser zu erholen und die Lebensqualität zu steigern effektive Verfahren weit über das Training hinaus anzuwenden und so von einer gesünderen Lebens- und Arbeitsweise zu profitieren und stressbedingten Erkrankungen vorzubeugen.
Psychoneuroimmunologie (PNI): Die PNI untersucht, wie sich Psyche (Denken und Fühlen), Nervensystem und Immunsystem gegenseitig beeinflussen. Salutogenese: Aaron Antonovsky (1923 - 1994) beschäftigte sich mit dem Entstehen von Gesundheit (eben der Salutogenese) und kam zu bedeutsamen neuen Einsichten jenseits der Pathogenese (die untersucht, wie Krankheiten enstehen).
Prof. Dr. Gerhart Unterberger
Jüngster Spross aus gutem Haus Das Training „Innere Stärke erleben“ ist das bisher jüngste Element einer Gruppe von vielfach evaluierten mentalen Trainings. Die Gruppe der „Hildesheimer Gesundheitstrainings“ wurde an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst HAWK Hildesheim/Holzminden/Göttingen durch ein interdisziplinäres Team von Ärzten, Psychologen und Sozialpädagogen unter Leitung von Prof. Dr. Gerhart Unterberger entwickelt. Die Trainingskonzepte beruhen auf Erkenntnissen der Psychoneuroimmunolo- gie (PNI) und der Salutogenese und werden seit 20 Jahren erfolgreich angewandt.
Mit Sicherheit gut betreut: Elemente der Qualitätssicherung
Eine Reihe klinischer Studien zu den verschiedenen Formen des Hildesheimer Gesundheitstrainings an renommierten Kliniken, die überwiegend vom Land Niedersachsen finanziert wurden, belegen, dass die verwendeten Interventionen nachhaltig wirken und die TN mit den erlebten Veränderungen sehr zufrieden sind. Unter anderem zeigten sich diese hoch signifikanten Veränderungen: Signifikant weniger Stress: Bei den TN nehmen Stresssymptome in relevantem Umfang ab. Mehr Optimismus: Die Einstellung zur Zukunft und die Stimmung werden positiver, Hoffnung und Optimismus nehmen zu. Nachhaltige Steigerung der Ressourcen: Die TN erkennen jetzt Stresssymptome und Bedürfnisse früher und verfügen über mehr Mittel, um leistungsfähig und gesund zu bleiben. Auch der Umgang im Team ändert sich: Die TN erleben mehr soziale Unterstützung und eine höhere Lebensqualität.
Trainer/innen mit Zertifikat Die Gruppen werden von zertifizierten Trainer*innen geleitet, die etwa als Ärzte, Psychologen, Pädagogen oder Sozialpädagogen viel Erfahrung in der Arbeit mit Menschen einbringen. Eine intensive, einjährige berufsbegleitende Fortbildung am Institut für Therapie und Beratung hat sie darauf vorbereitet. Ein Kurskonzept mit einem Zertifikat der Krankenkassen und einer Förderung Die Kooperationsgemeinschaft der Krankenkassen prüft und zertifiziert Präventionsangebote nach § 20 Abs. 4 Nr. 1 SGB V und bedient sich dabei der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP). Unser Kurskonzept „Innere Stärke erleben“ wurde im Handlungsfeld „Stressbewältigung/Entspannung“ als qualitätsgeprüfter Präventionskurs zertifiziert, der von den gesetzlichen Krankenkassen anerkannt und finanziell gefördert wird. Wenn Sie an einem Gruppentraining bei einem durch die ZPP zertifizierten Trainer/ einer Trainerin teilnehmen, wird das Training im Rahmen des Leistungskataloges Ihrer Krankenkasse bezuschusst. Wenn Sie sich für ein Einzeltraining entscheiden, fragen Sie wegen der Bezuschussung dieser qualitätsgesicherten Maßnahme vorher bitte bei Ihrer Krankenkasse nach. Einige Trainer veröffentlichen ihr Kursangebot auch direkt auf dem Qualitätsportal der Krankenkassen. Begleitforschung Dieses Training biomentaler Strategien wird permanent wissenschaftlich begleitet. Nach jedem Abschluss eines Trainings werden die erzielten Effekte anhand standardisierter Qualitätssicherungsbögen erhoben. Das anonyme Feedback geht sowohl an den Trainer als auch an das Institut für Therapie und Beratung und wird zur Fortentwicklung genutzt. Für die verwandten Varianten des Hildesheimer Gesundheitstrainings liegen langjährige, gut dokumentierte Daten vor. Ihre persönlichen Chancen in diesem Training Folgende Merkmale zeichnen dieses Training aus: Neue kraftvolle Ressourcen In anspruchsvollen Situationen, ob beruflich oder privat, werden Ihnen in Zukunft kraftvolle Ressourcen zur Entlastung und zur konstruktiven Bewältigung zur Verfügung stehen. Sie haben die Gelegenheit, neue Fähigkeiten zu entwickeln, sekundäre Gewinne zu bearbeiten und ungünstige Gefühlsreaktionen und blockier- ende Glaubenssätze zu verändern. Sie haben nicht nur die große Chance leistungsfähiger zu werden und mehr Freude am Leben und ihrer Arbeit zu haben, diese Veränderungen beugen auch stressbedingten Erkrankungen vor. Keine „Patentrezepte“ Sie entwickeln eigene Lösungen, die individuell zu Ihnen passen, um neue Wege zu gehen und Ihre Ziele zu erreichen. Nicht nur darüber reden (etwa über Stressmanagement) Ganz im Gegenteil: Sie erlernen innovative Verfahren und Methoden, die Ihnen dauerhaft zur Verfügung stehen. Durch die Ansprache des Unbewussten wirken sie besonders nachhaltig und individuelle Veränderungen geschehen in einer besonders leichten und angenehmen Art und Weise. Kein 2-Tages-Seminar Erst der Wochenabstand zwischen den 12 Einheiten (á ca. 90 min) gibt Ihnen Zeit und Raum Ihre neuen Verhaltensoptionen zu testen, die hilfreichen Veränderungen intensiv im Alltag zu verankern und Ihre neuen Möglichkeiten und Freiräume weiter zu entwickeln. Hohe Motivation Häufig wissen Menschen sehr genau, was sie nicht wollen, haben aber keine präzise Vorstellung davon, was sie wollen. Klären sie aber ihre Ziele und erleben sie sie positiv formuliert und individuell ausgeformt in leichter Trance, so werden diese Ziele sehr kraftvolle Motive für Veränderungen; es wird dann leicht, neue Fähigkeiten zu erwerben und blockierende Denkmuster und ungünstige Gefühlsreaktionen zu verändern. Dies bahnt den Weg für ein gesundes Leben und Arbeiten und erweitert die persönliche Handlungskompetenz nachhaltig. Biomentales Training für Seele, Geist und Körper Sollten starke Belastungen bereits zu körperliche Symptomen geführt haben, so können über spezifische biomentale Strategien - etwa über Visualisierungen - Heilungsprozesse angestoßen und beschleunigt werden. Solche Wirkungen wur- den mehrfach in Studien nachgewiesen. Neue Zugänge zu Lösungen Speziell für die Trainingseinheiten entwickelte Verfahren wie auch die ergänzenden Trancen (Fantasiereisen mit Musik), die Sie zwischen den Einheiten begleiten, unterstützen Sie dabei, in tiefer Ruhe und Entspannung neue Lösungsideen „freizule- gen“. Nachhaltig wirksam Die erlernten Verfahren werden sowohl zwischen den Terminen als auch später noch angewandt: Sie verfügen mit den mentalen Strategien in den Übungen, den „Hausaufgaben“ und den Audio-Aufnahmen auf Dauer über kraftvolle Mittel, die Sie einsetzen können um die positiven Effekte aufrecht zu erhalten und auszubauen. In klinischen Studien zu den krankheitsspezifischen Formen des Hildesheimer Gesundheitstrainings zeigte sich in Nachbefragungen nach 2 Jahren, dass die TN nach dem Training langfristig vom erlernten Wissen, von den trainierten mentalen Verfahren und den Medien, wie den Trancen profitieren.
Sie haben Interesse am Training oder weitergehende Fragen? Bitte wenden Sie sich an das Institut für Therapie und Beratung! Gern stehen wir für Ihre Anliegen zur Verfügung. Kontakt IT Institut für Therapie und Beratung e. V. Prof. Dr. Gerhart Unterberger Kirchstr. 21, 31171 Nordstemmen Emailadresse
IT Institut für Therapie und Beratung e. V. Prof. Dr. Gerhart Unterberger Kirchstr. 21, 31171 Nordstemmen
Infos zum Training